Aktuell: 24.09. Altersdiskriminierung im Motorsport: mit 74... Mehr

Rechtsanwalt Sportrecht

Sportrecht ist aufgrund der Breite und Tiefe der ausgeübten Sportarten ein weites Rechtsgebiet. Vielfach werden Sportler - meist am Anfang ihrer Karriere - mit umfassenden Verträgen konfrontiert, in denen vielgestaltige Rechte übertragen bzw umfassende Bindungen eingegangen werden sollen (Verträge im Sport). Rechtsanwalt Dr. Johannes Öhlböck berät und unterstützt Sportler in dieser Phase.

Know-How von Weltklasseathleten

Sportrecht ist keine klare abgegrenze Materie sondern ein Querschnitt mehrerer Bereiche.  Dabei ist es wichtig Verständnis für den Sport und den Sportler zu haben. Thomas Springer bringt das Know-How eines Weltklasseathleten ein und unterstützt die Kanzlei in allen Fragen, die den Sport an sich betreffen und trägt damit dazu bei, eine umfassende Beratung im Sportrecht sicherzustellen. Thomas Springer war Olympiateilnehmer im Triathlon, Österreichischer Meister im Duatholon und Deutscher Meister im Triathlon.

Ungewöhntes Rampenlicht

Doch auch die Ausübung des Sportes an sich hat viele rechtliche Implikationen, wie dies die heute geradezu alltäglichen Vorfälle im Bereich Doping zeigen. Sobald ein Sportler sich "geoutet" hat bzw eine Doping-Probe (A-Probe) positiv war, steht er in einem anderen - ungewohnten - Rampenlicht. Hier gilt es nicht nur Persönlichkeitsrechte des Sportlers zu wahren, sondern auch auf die geltende Unschuldsvermutung hinzuweisen und ihn vor Vorverurteilung zu verteidigen.

Rechtsanwalt Sportrecht

Rechtsanwalt Dr. Johannes Öhlböck LL.M. berät und vertritt Sportler in Fragen des Sportrechtes, wie etwa:

  • Vermarktung von Sportlern ("Recht am eigenen Bild")
  • Sport und Doping
  • Arbeitsrecht im Sport / Transfer
  • Förderungen
  • Nominierung zu Wettkämpfen
  • Verhältnis zum Sportverband
Rechtsanwalt

Dr. Johannes Öhlböck LL.M.

Rechtsanwalt in Wien

Newsletter Anmeldung