Dr. Johannes Öhlböck LL.M.
Rechtsanwalt Wien

Wickenburggasse 26/5
1080 Wien - Austria
Tel. +43/1/505 49 59
Fax DW-30
office@raoe.at

Aktuell: 23.11. Koppelungsverbot nach DSGVO - Informationen Mehr

ZIB24 - Interview mit Lisa Gadenstätter

17.10.2011
Mißbrauch im Kinderheim Wilhelminenberg

ZIB24 - 17.10.2011

Dr. Johannes Öhlböck berichtet am 17.10.2011 im Interview mit Lisa Gadenstätter (ORF, ZIB24) von den Vorfällen am Schloss Wilhelminenberg. Er führt aus, dass die Opfer aufgrund der eingetretenen Traumatisierung sehr lange Zeit gebraucht haben, um die Geschehnisse zu verarbeiten. Er ist im Juli und im August 2011 mit einem Schreiben an die Stadt Wien herangetreten, auf das letztere bis heute nicht reagiert hat. Er fordert eine Prüfung aller vorliegenden Informationen, die Übernahme von Therapiekosten sowie die Leistung eines angmessenen Betrages, der dem Leid annähernd gerecht wird, das die Opfer erlitten haben. Sollte die Stadtverwaltung nicht reagieren, wäre eine Klage nach dem Amtshaftungsgesetz zu prüfen. Zu berücksichtigen ist dabei, dass den Opfern von der Republik Österreich keine Verfahrenshilfe gewährt wurde. In einem weiteren Schritt fordert Rechtsanwalt Dr. Johannes Öhlböck die Prüfung der bestehenden Verjährungsfristen, insbesondere die Abschaffung der Privilegierung von Gebietskörperschaften in Verjährungsfragen.


Rechtsanwalt

Dr. Johannes Öhlböck LL.M.

Rechtsanwalt in Wien

Newsletter Anmeldung